meco® Compression System Lite

2-Komponenten-Kompressionssystem mit reduziertem Kompressionsdruck

Größe Knöchel-umfang Inhalt PZN Verfügbarkeit
Polsterbinde
(1. Lage)
6,5 m* × 10 cm
Kompressionsbinde (2. Lage)
8,2 m* × 10 cm
18 – 32 cm 6 Sets
(6 × 2 Binden)
18842509 Sofort

* in gedehntem Zustand

Produkt bewerten

meco® Compression System Lite ist ein 2-lagiges Kompressionssystem mit reduziertem Druck zur effektiven Behandlung von Venenerkrankungen und Ödemen bei Patienten mit einem ABPI (ankle brachial pressure index, Knöchel Arm Index) von 0,6 bis 0,8.

Die erste Lage bildet eine weiße Kurzzug-Polsterbinde. Die zweite Lage besteht aus einer braunen Langzug-Kompressionsbinde. Das Indikatorsymbol auf beiden Binden erleichtert eine korrekte Anwendung und gleichmäßige Druckverteilung. Die kohäsive Beschichtung sorgt für einen eigenständigen Halt.

Längs dehnbar

Mit Dehnungsindikator für optimalen Zug beim Anlegen der Binde

Überschüssiges Material kann abgeschnitten oder von Hand abgerissen werden

Kann je nach Zustand der Wunde und Tragezeit des darunterliegenden Wundverbands bis zu 7 Tage getragen werden

Bei einem Knöchelumfang von 18-32 cm geeignet

Indikationen & Wundarten

  • zur Langzeitbehandlung in der Kompressionstherapie von Venenerkrankungen und Ödemen mit anderen Ursachen indiziert bei Patienten mit einem ABPI (ankle brachial pressure index, Knöchel-Arm-Index) von 0,6-0,8

Produkteigenschaften

  • Hoher Arbeitsdruck mit niedrigem Ruhedruck
  • Die erste Lage ist eine weiße Kurzzug-Polsterbinde aus Polyester und Elasthan, die auf einer Seite mit einer kohäsiven Beschichtung versehen ist. Auf dieser
    Binde ist ein Indikatorsymbol aufgedruckt (Kreis)
  • Die zweite Lage ist eine braune Kompressionsbinde mit Langzugeigenschaft aus Polypropylen und Elasthan mit beidseitiger, kohäsiver Beschichtung. Auf dieser Binde ist ein Indikatorsymbol aufgedruckt (Kreis)

Anwendung

1. Im Liegen den Fuß im 90° Winkel anstellen.

2. Die weiße Polsterbinde oberhalb der Zehen ohne Zug anlegen. Nach zwei fixierenden Touren, die Binde über den Fußrücken führen und die Ferse in Achtertouren einschließen. Oberhalb des Knöchels spiralförmig mit einer Überlappung von 50% um das Bein wickeln. Dabei die Binde so weit dehnen, dass der aufgedruckte Indikator einen gleichmäßigen Kreis bildet.

3. Die braune Langzug-Kompressionsbinde im gleichen Schema wie die Polsterbinde am Fußspann anlegen und erneut die Ferse in Achtertouren einschließen. Oberhalb des Knöchels spiralförmig mit einer Überlappung von 50% um das Bein wickeln. Dabei die Binde so weit dehnen, dass der aufgedruckte Indikator einen gleichmäßigen Kreis bildet.

Hinweis

  • Überschüssiges Material kann abgerissen werden.
  • Die Binden sollten nicht zu stark angezogen werden, da das Bein sonst schlechter durchblutet wird und Gewebe absterben kann.
  • Der Verband kann durch Abwickeln der beiden Binden oder Aufschneiden mit einer Verbandschere abgenommen werden.

Kundenstimmen

Füge deine Bewertung hinzu

Öffnungszeiten
Mo – Fr: 8:00 – 16:00 Uhr